Banner Diözesanmuseum
 
 

Kunst

 

Die Serviten und Maria Langegg - Aspekte einer 330-jährigen Geschichte

Die Sonderausstellung des Wallfahrtsmuseums Maria Langegg, die von 1. Juni bis 1. November 2019 geöffnet ist, hat die Verbundenheit des Ortes und seiner Geschichte mit den Serviten zum Thema.

 

Am Freitag, 24. Mai 2019 ist es wieder soweit: Die Lange Nacht der Kirchen findet statt! In diesem Jahr beteiligen sich in der Diözese St. Pölten 73 Kirchen und bieten rund 300 Veranstaltungen - und das alles bei freiem Eintritt. Im Rahmen des Programmes der St. Pöltner Dompfarre macht auch das Diözesanmuseum St. Pölten mit. Seien Sie dabei!

 

Am Freitag, 5. April 2019, fand die feierliche Eröffnung der diesjährigen Sonderschau im Diözesanmuseum St. Pölten statt. Gezeigt wird die Ausstellung "passio", die sich mit der Leidensgeschichte Jesu aus künstlerischer Sicht auseinandersetzt. Mit Exponaten von der Gotik bis zur Gegenwart wird ein breiter Bogen über viele Jahrhunderte Kunstgeschichte gespannt - das zentrale Thema der Passion Christi ist dabei das verbindende Element.<--break->

 

Samstag, 26. Jänner 2019, 10-12 Uhr

Vergoldermeister Markus Bauer gibt einen direkten Einblick in das Vergolder-Handwerk: Blicken Sie ihm bei seiner spannenden Arbeit über die Schulter! Gerne beantwortet er auch Ihre Fragen rund um das Vergolden und Staffieren.

Die Schauvergoldung ist mit gültiger Eintrittskarte (4 € / 3 €) frei.
Keine Anmeldung erforderlich.

 

Sonntag, 27. Jänner 2019, 13.30 Uhr

Das Sammlerehepaar Helga und Fritz Kaplan führt durch die Krippenausstellung 2018/2019, bei der auch einige Krippen aus ihrer Privatsammlung ausgestellt sind.
Die Führung ist mit gültiger Eintrittskarte frei.

Anmeldung unbedingt erforderlich! Bitte bis 24. Jänner unter oder 02742 324 331.

 

Am Dienstag, 18. Dezember 2018, führt Vergoldermeister und Kurator Stefan Nachförg durch den Ausstellungsteil "Ärzte der Heiligen".

Keine Anmeldung erforderlich.
Die Führung ist mit gültiger Eintrittskarte frei.
Treffpunkt vor dem Museumseingang.

 

KREMSER SCHMIDT – KUNST, WISSEN, ÖKONOMIE
Symposium zum 300. Geburtstag von Martin Johann Schmidt (1718-1801)

Im Mittelpunkt der interdisziplinären Tagung steht dabei das Verhältnis von Kunst, Wissen und Ökonomie – sowohl mit dem Blick auf die Zeit des Malers selbst als auch bis heute.
Neben der Frage des Stellenwerts von "Kremser Schmidt" in der österreichischen und europäischen Barockmalerei geht es um Aspekte der Werkgenese und Kunsttechnologie ebenso wie um die Bedeutung des Sammelns bis hin zu Martin Johann Schmidt als Sammler.

 

OUT OF THE DARK & INTO THE MUSEUM

Anlässlich der am Samstag dem 6. Oktober 2018 stattfindenden "ORF-Langen Nacht der Museen" öffnet das Diözesanmuseum St. Pölten seine Tore für interessierte Besucher, welche die sakralen Kunstwerke des Barockmalers Kremser Schmidt auch noch zu späterer Stunde von 18.00 bis 23.00 bewundern wollen.

Möge das "Strahlen des Sakralen" auch Ihre Nacht erhellen!

 

Ab 2. Dezember kann die Krippen- und Weihnachtsausstellung besucht werden. Bis dahin ist das Museum geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis!

 
 

Bald ist es soweit: Ab 2. Dezember ist die Krippenausstellung 2017 im Diözesanmuseum zu besuchen! Unter dem Titel ""Krippen, Könige und Kindln aus dem alten Österreich und seinen Nachbarländern" werden dieses Jahr die Krippen des Sammlerpaares Helga und Fritz Kaplan präsentiert. Mit dieser bereits vierten vorweihnachtlichen Ausstellung setzt das Diözesanmuseum diese bei den BesucherInnen inzwischen sehr beliebte Tradition fort.

Seiten

Subscribe to RSS - Kunst