Banner Diözesanmuseum
 
 

Glaube

 

St. Pölten, 10.06.2013 (dsp) Bei der Veranstaltungsreihe "Museums-Blickpunkte" werden im Rahmen einer Kurzführung Kunstwerke der Sonderausstellung „Credo“ des Diözesanmuseums St. Pölten vorgestellt. Die nächsten Termine sind am Dienstag, 18. Juni, jeweils um 12.30 Uhr und 18.30 Uhr.

Plakat "Credo"-Ausstellung
 

Maria Langegg, 03.06.2013 (dsp) Ein weiterer Schwerpunkt im „Jahr des Glaubens“ war der „Tag der Begegnung“ der diözesanen – meist marianischen – Gebetsgruppen in der Wallfahrtskirche Maria Langegg

Gebetsgruppen vor der Basilika Maria Langegg
 

St. Pölten, 29.05.2013 (dsp) Die Katholische Aktion der Diözese St. Pölten (KA) erstellte zum „Jahr des Glaubens“ eine Wanderausstellung, in der Kinder, Jugendliche und Erwachsene über ihren Glauben erzählen und Zeichnungen dazu erstellen. Diese Schau über den Glauben macht bis Dienstag, den 4. Juni, Station am Rathausplatz von St. Pölten.

 

St. Pölten, 18.05.2013 (dsp) „Der Heilige Geist ist die Beziehung zu Gott, die uns Menschen von Jesus Christus übergeben worden ist.“ Das sagte P.

Rektor P. Dr. Karl Wallner OCist
 

St. Pölten, 08.05.2013 (dsp) Bischof Klaus Küng eröffnete die Sonderausstellung „CREDO – Der Glaube in der Kunst“ im St. Pöltner Diözesanmuseum, die bis 31. Oktober zu besichtigen ist.

Wolfgang Huber, Direktor Diözesanmuseum, Bischof Klaus Küng, Kathrin Hahn, Diözesanmuseum.
 

St. Pölten, 20.04.2013 (dsp) Als „Stunde der letzten Wahrheit“ bezeichnete P. Bernhard Vošicky das Gericht bei der Wiederkunft Jesu Christi.

 

St. Pölten, 26.02.2013 (dsp) Der Heiligenkreuzer Zisterzienser P. Karl Wallner würdigte das Pontifikat von Benedikt XVI. im Rahmen eines Vortrages einer Priesterstudientagung in St. Pölten.

 

St. Pölten, 27.01.2013 (dsp) Die Katholische Männerbewegung (KMB) thematisierte beim diözesanen Männertag im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt „Tabus“.

 

St. Pölten, 18.01.2013 (dsp) Die Erlösungstat Jesu Christi am Kreuz „sucht nach der Antwort und die Annahme durch den Menschen“, betonte Abt Columban Luser vom Benediktinerstift Göttweig bei der 4. Katechese zum „Jahr des Glaubens“ in der Franziskanerkirche in St. Pölten. Das Kreuz sei „die große Einladung Gottes, das Leben des drei-einen Gottes mitzuleben“. Dies geschehe vor allem in der Kirche, die die Aufgabe in sich trage, „Sakrament“ zu sein „für die innigste Vereinigung mit Gott wie für die Einheit der ganzen Menschheit“, wie es im Konzilsdokument „Lumen Gentium“ heißt.

 

Handreichung für Gesprächsrunden
zum Jahr des Glaubens.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Glaube