Banner Diözesanmuseum
 
 

Ausstellung

 

Ein Höhepunkt der diesjährigen Weihnachtsausstellung sind die fünf Gemälde des sogenannten "Josephszyklus" aus dem Stift Lilienfeld. Sie zeigen Szenen aus dem Leben des hl. Josephs - in der Ausstellung werden folgende fünf Szenen gezeigt: Traum Josephs, Mariä Heimsuchung, Herbergsuche, Beschneidung Jesu und Haus Nazaret.

 

Von Verkündigung bis Lichtmess – Weihnachtliche Motive und Krippen im Diözesanmuseum St. Pölten

Die diesjährige Weihnachtsausstellung des Diözesanmuseums St. Pölten widmet sich neben dem zentralen Motiv der Geburt Christi auch den anderen Ereignissen des weihnachtlichen Geschehens. Mit Krippen und bildlichen Darstellungen werden die wichtigsten Themen der Weihnachtszeit – von der Verkündigung über die Anbetung der Könige bis zur Darstellung des Herrn – vorgestellt. Einen Höhepunkt bildet dabei eine Landschaftskrippe aus Ebensee.

 

Weihnachtskasel
vermutlich 1. H. 20. Jh.
Mischgewebe, Textildruck

Die diesjährige Weihnachts- und Krippenausstellung widmet sich neben dem Thema Krippen auch anderen Ereignissen rund um die Geburt Jesu. In bildlichen Werken sind die verschiedensten Erzählungen anschaulich dargestellt. Ein besonders schönes Beispiel präsentieren wir Ihnen diese Woche.

 

Andreasaltar, 1470er Jahre
Holz, bunt gefasst und vergoldet

Diese Woche stellen wir eines der bedeutendsten Kunstwerke des Diözesanmuseums vor: den „Andreasaltar“, einen spätgotischen Flügelaltar.

 

Umkreis Thomas Friedrich Gedon zugeschrieben, Das letzte Abendmahl
Öl auf Leinwand, 2. Viertel 18. Jh.

In der letzten Öffnungswoche der Sonderausstellung 2016 „Kirche und K… - Sakrale Ausstattungen zwischen Kult und Kunst“ stellen wir ein Gemälde aus dem Umkreis des Barockmalers Thomas Friedrich Gedon vor.

 

Thomas Friedrich Gedon zugeschrieben, Kreuzigung Christi mit den Armen Seelen
Öl auf Leinwand, um 1740

Noch zwei Wochen ist die diesjährige Sonderausstellung „Kirche und K… - Sakrale Ausstattungen zwischen Kult und Kunst“ zu besichtigen. Das aktuelle Kunstwerk der Woche stellt diesmal ein in der Ausstellung zu sehendes Gemälde der Kreuzigung Christi näher vor.

 

Madonna mit Jesuskind und weiblichen Heiligen
Öl/Tempera auf Holz, um 1500

Das Diözesanmuseum St. Pölten verfügt über eine umfangreiche Gotiksammlung, deren Grundstock Museumsgründer Kanonikus Johannes Fahrngruber Ende des 19. Jahrhunderts zusammengetragen hat. Immer wieder sind im Laufe der Jahrzehnte auch zahlreiche Objekte in das Museum gelangt, die in den Pfarren der Diözese keine Verwendung mehr gefunden haben oder für die keine optimalen Aufbewahrungsbedingungen vorhanden sind. So ist auch diese Tafelmalerei aus der Pfarre Wieselburg 1984 in das Diözesanmuseum St. Pölten gekommen.

 

Kremser Schmidt: "Taufe Christi"
1750/52, Öl auf Leinwand

Ein Höhepunkt der aktuellen Sonderausstellung „Kirche und K… - Sakrale Ausstattungen zwischen Kult und Kunst“ ist das monumentale Gemälde der „Taufe Jesu“ des Kremser Schmidt, ein ehemaliges Altargemälde der Pfarrkirche Stein an der Donau.

 

129 niederösterreichische Museen und Sammlungen  öffnen  am 1. Oktober bei der 17. "ORF - Langen Nacht der Museen“  in Niederösterreich ihre Pforten und bieten ein umfassendes und abwechslungsreiches Programm, das alle Wünsche der Besucher/innen erfüllt. Auch das St. Pöltner Diözesanmuseum ist wieder dabei und hat für die Besucherinnen und Besucher ein spannenden Programm mit Sonderführungen vorbereitet. Zwischen den Programmpunkten können Sie sich bei Brot und Wein stärken! Seien Sie dabei!

 

Museumsfrühling Niederösterreich lockt mit Programmen zum Staunen

Erstmals laden Niederösterreichs Museen am 21. und 22. Mai 2016 zum Museumsfrühling Niederösterreich. Anlässlich des Internationalen Museumstags bieten über 120 Museen abwechslungsreiche Programme: von Ausstellungseröffnungen bis zu Spezialführungen, von Kinder-Workshops bis zu Einblicken in Sammlungen. ...und das Diözesanmuseum St. Pölten ist mit dabei!

Seiten

Subscribe to RSS - Ausstellung