Banner Diözesanmuseum
 
 

Ausstellung

 

Silberleuchter
Wien um 1777
Messing versilbert, getrieben und ziseliert, vergoldete Applikationen, Holzstütze an der Rückseite, H. 35 cm

Das Diözesanmuseum St. Pölten verwahrt als Dauerleihgabe auch zahlreiche Kunstwerke der Congregation Jesu (vormals „Englische Fräulein“). Diese Woche stellen wir einen besonders prunkvollen Silberleuchter vor.

 

Paul Troger, „Die Heilung des Tobias“
Freskomalerei, 1734

Das heute vorgestellte Deckenfresko befindet sich in der ehem. Stiftsbibliothek, die in das Diözesanmuseum integriert ist. Die Bibliothek besteht aus drei Räumen, einem kleinen in der Mitte und je einen Raum nördlich und südlich davon – das Fresko befindet sich im südlichen Raum.

 

Paul Troger, „Die Frage nach der kaiserlichen Steuer“
Freskomalerei, 1734

Das heute vorgestellte Deckenfresko befindet sich in der ehem. Stiftsbibliothek, die in das Diözesanmuseum integriert ist. Die Bibliothek besteht aus drei Räumen, einem kleinen in der Mitte und je einen Raum nördlich und südlich davon – das Fresko befindet sich im südlichen Raum.<--break->

 

Grulich-Krippen

Die aktuelle Weihnachtsausstellung ist noch bis zum 2. Februar geöffnet und nähert sich somit mit großen Schritten ihrem Ende! Aus diesem Grund widmet sich das "Kunstwerk der Woche" nun ein letztes Mal einem Krippenthema, und zwar den berühmten Krippen aus dem tschechischen Ort Gruhlich.

 

Kunstwerk der Woche: Mariä Lichtmess

Am 2. Februar wird das Fest „Mariä Lichtmess“ oder „Darstellung des Herrn“ gefeiert. Das aktuelle „Kunstwerk der Woche“ zeigt ein Gemälde dieses Themas, das auch in der Weihnachtsausstellung zu sehen ist – die Ausstellung endet am 2. Februar!

 

Die Ebenseer Landschaftskrippe
Franz Frey der Jüngere-Krippe, 3. V. 20. Jh.
Schnitzer Kons. Franz Frey (*1929), Fassung: Theresia Frey
Hald (Hintergrundgemälde): Josef Frey (1925–2012)'

 

Ein Höhepunkt der aktuellen Krippenausstellung ist zweifelsohne eine große Landschaftskrippe aus dem oberösterreichischen Ebensee, die dem Diözesanmuseum vom Museum Ebensee zur Verfügung gestellt wurde. Erfahren Sie beim aktuellen „Kunstwerk der Woche“ mehr über die Krippentradition im Salzkammergut!

 

Anbetung der Hirten
Joseph Adam Mölk, 1790 (signiert und datiert)
Öl auf Leinwand

In der aktuellen Weihnachts- und Krippenausstellung ist auch ein großformatiges Gemälde des Barockmalers Joseph Adam Mölk zu sehen. Es zeigt die Anbetung der Hirten.

 

Glöcklerkappe aus Ebensee

Am Donnerstag diese Woche ist es wieder soweit: der berühmte Ebenseer Glöcklerlauf findet statt! In der diesjährigen Krippen- und Weihnachtsausstellung präsentiert das Diözesanmuseum eine originale Ebenseer Glöcklerkappe – erfahren Sie mehr darüber im „Kunstwerk der Woche“!

 

Ölskizzen mit Themen des Weihnachtsfestkreises von Josef Kastner d. J.

Diese Woche stellen wir mehrere Objekte von dem gleichen Künstler vor: Josef Kastner der Jüngere schuf – vermutlich für einen geplanten Zyklus – eine Serie von Motiven rund um das Weihnachtsgeschehen und die ersten Kindheitsjahre Jesu. Einige dieser Skizzen sind in der aktuellen Weihnachtsausstellung zu sehen.

 

Wechselrahmenbild Weihnachten
um 1740
Öl auf Leinwand

Unser dieswöchiges „Kunstwerk der Woche“ hat natürlich Weihnachten zum Thema: Vorgestellt wird ein Gemälde, das mit fünf anderen einen Zyklus von sogenannten Wechselrahmenbildern bildet. Es ist in der aktuellen Krippen- und Weihnachtsausstellung zu sehen.

Seiten

Subscribe to RSS - Ausstellung