Banner Diözesanmuseum
 
 

Sonderschau im Wallfahrtsmuseum Maria Langegg

Josef Adam Mölk – Ein Zeitgenosse des Kremser Schmidt

Im Wallfahrtsmuseum Maria Langegg ist in diesem Jahr eine kleine Sonderschau zu sehen: Sie widmet sich dem Barockmaler Josef Adam Mölk, dessen Geburtstag sich 2018 zum 300. Mal jährt. Eines seiner Hauptwerke in Niederösterreich ist die Ausstattung der Wallfahrtskirche Maria Langegg.

Seinem im gleichen Jahr geborenen Zeitgenossen Martin Johann Schmidt vergleichbar, prägte Josef Adam Mölk (1718–1794) mit seinen malerischen Kirchenausstattungen die spätbarocke Sakralkunst des niederösterreichischen Zentralraums. An einem seiner Hauptwerke, dem Wallfahrtsort Maria Langegg, wird in einer Sonderschau des zum Diözesanmuseum St. Pölten gehörenden Wallfahrtsmuseums Maria Langegg ein Einblick in das umfangreiche Schaffen dieses signifikanten Barockmalers gegeben.

 

Öffnungszeiten Wallfahrtsmuseum Maria Langegg

Mitte März bis 1. November

März, April, Oktober: SA, SO & Feiertag 10-17 Uhr

Mai-September: DO–SO & Feiertag 10-17 Uhr

 

Führungen: SA, SO & Feiertag, 14 Uhr sowie nach Voranmeldung

 

Kultur im Kloster: Mai bis September, jeden letzten Freitag im Monat um 20 Uhr in der Klosterbibliothek:

25.05. | Peter Rosegger: Wald & Heimat

29.06. | Paul Plut: Tanzen & Sterben

27.07. | Andy Goldsworthy: Rivers & Tides

31.08. | Otto Lechner: Pfeifen & Zungen

28.09. | Dr. Lucia Heilman: Krieg & Frieden

 

Wallfahrtsmuseum Maria Langegg
3642 Maria Langegg 1

www.maria-langegg.kirche.at

www.kulturimkloster.at