Banner Diözesanmuseum
 
 

Kremser Schmidt-Symposium

KREMSER SCHMIDT – KUNST, WISSEN, ÖKONOMIE
Symposium zum 300. Geburtstag von Martin Johann Schmidt (1718-1801)

Im Mittelpunkt der interdisziplinären Tagung steht dabei das Verhältnis von Kunst, Wissen und Ökonomie – sowohl mit dem Blick auf die Zeit des Malers selbst als auch bis heute.
Neben der Frage des Stellenwerts von "Kremser Schmidt" in der österreichischen und europäischen Barockmalerei geht es um Aspekte der Werkgenese und Kunsttechnologie ebenso wie um die Bedeutung des Sammelns bis hin zu Martin Johann Schmidt als Sammler.


Am Mittwoch, den 26. September 2018 stehen Kremser Schmidts Werke in St. Pölten im Fokus:
Führung durch die Ausstellung „Out of the Dark – Kremser Schmidt. Das Strahlen des Sakralen“ im Diözesanmuseum St. Pölten und zu den Gemälden des „Kremser Schmidt“ in der Franziskanerkirche.


Das Symposium wird in Kooperation mit folgenden Institutionen durchgeführt:
Landesgalerie Niederösterreich, Benediktinerstift Göttweig, Kremsskultur, Diözesanmuseum St. Pölten

Information und Anmeldung
Die Teilnahmegebühr inkl. Begrüßungskaffee für das Symposium beträgt € 25,-.
Ermäßigung € 15,- für Schüler, Studierende, Arbeistlose.
In dieser Gebühr ist keine Mittags- und Abendverpflegung enthalten.
Die Rechnung wird Ihnen nach der Anmeldung zugesandt.
Anmeldeschluss ist der 17. September 2018.

Das detaillierte Tagungsprogramm finden Sie HIER.
Das Anmeldeformular finden Sie HIER.