Banner Diözesanmuseum
Familienausflug Krippenausstellung
Moelk_Ausschnitt
Bibliothek Nordraum
Paramentenraum2
Museumsfuehrung_Schueler
 
 
 

Silberleuchter
Wien um 1777
Messing versilbert, getrieben und ziseliert, vergoldete Applikationen, Holzstütze an der Rückseite, H. 35 cm

Das Diözesanmuseum St. Pölten verwahrt als Dauerleihgabe auch zahlreiche Kunstwerke der Congregation Jesu (vormals „Englische Fräulein“). Diese Woche stellen wir einen besonders prunkvollen Silberleuchter vor.

 

Kripperlroas nach Gmunden, Altmünster und Ebensee

Am Samstag, 28. Jänner 2017, veranstaltete das Diözesanmuseum St. Pölten eine „Kripperlroas“ an den oberösterreichischen Traunsee. Mit insgesamt 46 TeilnehmerInnen wurden verschiedene Kirchenkrippen besucht, am Nachmittag stand auch die Besichtigung einzelner Hauskrippen in Ebensee auf dem Programm.

 

Gemeinde Bergern im Dunkelsteinerwald: Standortleitung Wallfahrtsmuseum Maria Langegg

Inmitten des Dunkelsteinerwaldes befindet sich der bedeutende Marienwallfahrtsort Maria Langegg, der auch Teil des Weltkulturerbes Wachau ist. Das an die barocke Wallfahrtskirche angeschlossenen ehemalige Servitenkloster und die Pfarre Maria Langegg wurden nach Abzug der Serviten 1974 von der Diözese St. Pölten übernommen. Das Kloster wird seit 1993 von der Gemeinschaft der Seligpreisungen bewohnt. 2008 wurde das mit EU-Mitteln und Förderungen des Landes Niederösterreich neu gestaltete Wallfahrtsmuseum in Bereichen des ehemaligen Klosters von der Diözese St. Pölten eröffnet.